030 921 057 0 office@hopp-mafo.de
      oben

      Potenzialanalyse

      unten

      Durch eine Potenzialanalyse können der Markterfolg einer Dienstleistung oder eines Produkts prognostiziert und wertvolle Informationen für Produktentwicklung und Vermarktung gewonnen werden.

      Potenziale greifbar machen

      Vor der Markteinführung neuer Dienstleistungen und Produkte empfiehlt sich die Durchführung einer Potenzialanalyse, um die Akzeptanz des neuen Angebots zu überprüfen und das vorhandene Marktpotenzial abzuschätzen. Die ermittelten Daten können direkt in Ihren Business Case einfließen. Auch bei eingeführten Produkten erfahren Sie über eine Potenzialanalyse, wie sich der Markt zusammensetzt, welche kritischen Faktoren den Markterfolg bestimmen, wer Ihre potenziellen Kunden sind und welche Absatzmengen Sie erwarten können. Das vermutete Marktpotenzial wird somit greifbar, der Weg zur Erschließung transparent.

       

      Anwendungsfälle

      Potenzialanalysen werden in vier verschiedenen unternehmerischen Situationen eingesetzt:

      Neues Produkt

      Sie planen die Einführung einer neuen Dienstleistung oder eines neuen Produkts in einer am Markt bereits etablierten Produktkategorie.

      Neue Produktkategorie

      Sie planen eine Dienstleistung oder ein Produkt in einer gänzlich neuen Produktkategorie auf den Markt zu bringen.

      Produkt-Aktualisierung

      Sie wollen Ihr bereits am Markt eingeführtes Produkt aktualisieren oder variieren

      Absatzerhöhung

      Sie wollen den Absatz eines eingeführten Produkts durch Marketingmaßnahmen erhöhen.

      Eine Potenzialanalyse beruht meist auf einer repräsentativen Befragung der Zielgruppe. Es wird ermittelt, wie groß das Interesse am Produkt ist und wie viele Personen es nutzen würden. Die Präferenzen der Zielgruppe hinsichtlich spezifischer Angebotsmerkmale werden frühzeitig erkannt und fließen in die Produktentwicklung mit ein. Für eine effiziente Ansprache über Marketingmaßnahmen wird ein Zielgruppenprofil der potenziellen Käufer erstellt und deren genutzte Informationsmedien ermittelt.

      Sprechen Sie mit Experten!

      hopp Marktforschung führt Potenzialanalysen für Dienstleistungen und Produkte sowohl in B2C- als auch in B2B-Märkten durch und berät dabei zum optimalen Studiendesign. Wir kombinieren dabei unseren unternehmerischen Denkansatz mit modernster Technik bei der Datenerhebung und Analyse, um valide und aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen, auf denen Sie Produktentwicklung und Marketing begründen können. Bei Bedarf begleiten wir gerne auch die Umsetzung der Ergebnisse im Unternehmen.

      Diese zentralen Fragen können durch Potenzialanalysen beantwortet werden

      N

      Marktpotenzial

      Wie groß ist das Marktpotenzial in Personen / Unternehmen, Mengen und Umsatz?

      N

      Produktentwicklung

      Was sind die kaufentscheidenden Produktmerkmale?
      Welche Produktmängel und Nutzungsbarrieren gibt es aus Kundensicht?

      N

      Preisakzeptanz

      Welche Preisspanne wird am Markt akzeptiert?
      Was ist der optimale Preis mit maximaler Gesamtmarge?

      N

      Nutzerprofil

      Wer wird das Produkt kaufen?
      Wie können potenzielle Kunden am besten angesprochen werden?

      N

      Marktanteile eingeführter Produkte

      Welchen Marktanteil haben das eigene Unternehmen und relevante Wettbewerber?

      N

      Produkt‐Aktualisierungen

      Wie würde sich ein verändertes Produkt auf den Absatz auswirken?
      Wie wirkt sich eine Preisänderung auf Absatz und Gesamtmarge aus?

       

      Potenzialanalyse: Basis für Strategie, Produktentwicklung und Marketing

      Die Ergebnisse einer Potenzialanalyse von hopp Marktforschung unterstützen Sie umfassend von der Ermittlung des Potenzials über die Produktentwicklung bis hin zum Marketing.

      Vielfältiger Nutzen der Potenzialanalysee
      oben
      unten

      Das Markt-Potenzialmodell

      Ihr Markt lässt sich in verschiedene Bereiche einteilen, welche sich durch definierte Merkmale – die Marktschwellen – voneinander abgrenzen. Der verfügbare Markt wird über einen Konzepttest im Rahmen einer Zielgruppenbefragung quantifiziert.

      Der Einfluss Ihres Unternehmens beginnt bei den anbieterbezogenen Barrieren: Personen (B2C) bzw. Unternehmen (B2B) aus der Zielgruppe, bei denen Bedarf besteht, müssen über das neue Angebot und den Anbieter informiert (= Angebotsbekanntheit) und ihnen ein Zugang ermöglicht werden (= Verfügbarkeit).

      In welchem Maße der Markt auf diesem Wege bereits durchdrungen wurde, kann bei bereits eingeführten Produkten gemessen werden. Hierbei werden auch die Marktanteile von Wettbewerbern ermittelt und berücksichtigt.

      Neben der Anzahl Personen / Unternehmen können über eine Potenzialanalyse die verschiedenen Bereiche des Markts in den Einheiten Absatzmenge (Stück, Anzahl Besuche etc.) und Euro angegeben werden.

       

      Potenzialermittlung

      hopp Marktforschung liefert eine valide Datengrundlage für erfolgreiche Markt-Strategien.

      Akzeptanz des Produktes in der Zielgruppe

      Erstmalige Einführung eines Warenwirtschafts-Systems im Zeitvergleich
      Die generelle Akzeptanz der Dienstleistung oder des Produktes wird im Rahmen eines Konzepttests gemessen. Dabei können zum Vergleich auch unterschiedliche Produkt‐Varianten oder bestehende Wettbewerberprodukte gegeneinander antreten.

      Marktpotenzial

      Kapazität, Potenzial und Volumen des GesamtmarktsDas Kernstück jeder Potenzialanalyse ist die Berechnung des Marktpotenzials innerhalb einer definierten Zielregion für einen bestimmten Zeitraum. Das Potenzial wird separat angegeben in Personen (B2C) bzw. Unternehmen (B2B), Einheiten und Umsatz. Hiermit wird die maximale Absatzmenge im Zielmarkt bestimmt. In Kombination mit dem Preisschwellentest können Sie damit Ihren Business Case auf solider Datengrundlage erstellen.

      Zielgruppenprofil

      Geografische Verteilung der Zielgruppe
      Um Produktinteressenten im Rahmen des Marketings gezielt anzusprechen, wird ein Zielgruppenprofil erstellt. Soziodemografische Merkmale werden zur Charakterisierung dabei ebenso eingesetzt wie Themeninteresse und Lifestyle‐Merkmale.

      Mediennutzung der Zielgruppe

      Die Mediennutzung der Produktinteressenten wird ermittelt. Die entscheidenden Kanäle, über welche diese sich zum relevanten Thema informieren, bilden die Grundlage für die Planung des Marketing‐Mix.

      oben
      unten
       

      Test neuer Produkte

      Der Kickstart für Ihr neues Produkt: Kaufentscheidende Merkmale stärker herausstellen, Schwächen beheben, optimalen Preis festsetzen.

      Überprüfung des Kundennutzens

      Um sicherzustellen, dass der vermutete Kernnutzen des neuen Angebotes auch tatsächlich relevant für die Zielgruppe ist, sollte dieser überprüft werden.

      Kaufentscheidende Produktmerkmale

      Die Relevanz einzelner Produktmerkmale für die potenziellen Kunden wird ermittelt, um die kaufentscheidenden Kriterien zu identifizieren. Damit können sich sowohl die Produktentwicklung als auch die spätere Produktkommunikation auf die kaufrelevanten Eigenschaften konzentrieren.

      Preisschwellentest

      Die von der Zielgruppe akzeptierte Preisspanne wird über einen Preisschwellentest realistisch gemessen. Bei Berücksichtigung der variablen Produktionskosten wird weiterhin der optimale Marktpreis ermittelt, bei dem die Gesamtmarge Ihrer Verkäufe maximiert wird.

      Identifikation von Produktmängeln

      Mögliche Produktmängel und Nutzungsbarrieren aus Kundensicht werden frühzeitig erkannt und dienen der Optimierung der Produktentwicklung.

       

      Expansion in bestehenden Märkten

      Nutzen Sie Ihre Wachstumsspielräume: Durch Erhöhung des Marktanteils. Durch Expansion in neue Zielgruppen. Durch Produktvarianten. Durch Preisoptimierungen.

      Marktvolumen und Marktanteile

      Verbleibendes Marktpotenzial
      Bei bereits im Markt eingeführten Dienstleistungen und Produkten wird der eigene Marktanteil und der aller relevanten Wettbewerber bestimmt. Die derzeitige Ausschöpfung des Marktpotenzials (Marktsättigung) wird ermittelt, um die weiteren Wachstumsmöglichkeiten abzuschätzen.

      Absatzprognosen für geplante Produkt-Aktualisierungen

      Absatzprognose für alternative Produktvarianten
      Sie planen eine am Markt eingeführte Dienstleistung oder ein Produkt zu verändern? Mit einer Potenzialanalyse lässt sich die Auswirkung solcher Produkt‐Aktualisierungen auf Absatz und Marktdurchdringung relativ gut ermitteln. Es können auch mehrere alternative Produktvarianten getestet werden, um die Variante mit größtem Umsatzpotenzial zu identifizieren.

      Wettbewerbsanalyse

      Marktanteile am Zielmarkt
      Es wird eruiert, auf welche Weise der bestehende Bedarf aktuell gedeckt wird und welche direkten und indirekten Wettbewerber relevant sind.

      Spielräume für Preisanpassungen

      Eine Produkt‐Aktualisierung kann sich auch nur auf den Preis beziehen: Über einen Preisschwellentest lassen sich Spielräume für Preisanpassungen aufdecken. Der Verlust bzw. Gewinn an Kunden kann für jede spezifische Preiserhöhung bzw. ‐senkung angegeben werden.

      oben
      unten

      Ob telefonisch oder online: hopp Marktforschung führt alle Datenerhebungen im eigenen Haus mit eigener Erhebungssoftware durch.

      hopp Marktforschung kombiniert verschiedene Methoden und Informationsquellen im Rahmen der Potenzialanalyse. In einem strukturierten Briefing mit Ihnen werden zunächst Eckdaten zum Produkt und Ihren Zielsetzungen festgehalten. Über eine Desk Research (Sekundärdaten aus statistischen Quellen) werden ergänzende Daten beschafft.

      Hauseigenes CATI-Studio. hopp Marktforschung ist Feldinstitut. Telefonische Interviews
      Wir verfügen über umfassende Erfahrungswerte, welche Zielgruppe wie und mit welcher Methode am besten zu erreichen ist und beraten als Marktforschungsinstitut zum optimalen Erhebungsdesign.
      Für die Datenerhebung ist meist eine telefonische Befragung (CATI) die Methode der Wahl, da sie Repräsentativität gewährleistet und somit eine Hochrechenbarkeit der Ergebnisse sowie monetäre Erfolgsrechnungen ermöglicht. Dabei können sowohl B2C-Zielgruppen als auch B2B-Märkte in praktisch allen Branchen angesprochen werden.
      Aufgrund des vergleichsweise geringen Aufwands sowie der Möglichkeit zur visuellen Konzeptdarstellung kommt in bestimmten Fällen auch eine nicht-repräsentative Online-Befragung in Frage. Unsere Software beinhaltet umfangreiche Visualisierungsmöglichkeiten (Bildmaterial und Videos von Produkten, Slideshows etc).

       

      Die weit verbreitete simple Abfrage nach Nutzungsinteresse liefert in fast allen Anwendungsfällen nur mangelhafte und äußerst unscharfe Ergebnisse. Das Marktpotenzial kann damit kaum realistisch gemessen werden. Vielmehr ist eine Kombination aus mehrstufigen Abfragen einschließlich eines Konzepttests und eines Preisschwellentests erforderlich:

      Entscheidend ist schließlich die Anzahl der Käufer, die bereit sind, die angebotene Leistung zu einem spezifischen Preis auch abzunehmen.

      Das differenzierte Potenzialmodell von hopp Marktforschung berücksichtigt alle zentralen Variablen und erlaubt Hochrechnungen in unterschiedliche Dimensionen wie Personen / Unternehmen, Einheiten, Umsatz und Marge. In der Regel werden auch individuelle Analysen durchgeführt, um kundenspezifische Aussagen und Prognosen treffen zu können.

       

      Referenzen-Auswahl: Potenzialanalyse

      Für folgende Unternehmen führte hopp Marktforschung bereits Potenzialanalysen durch:

       

      Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

      Gerne erstellen wir ein Angebot für Ihren speziellen Fall.

      Jetzt Anfrage senden

      Oder kontaktieren Sie uns per Telefon oder E-Mail:

      030 921 057 0